Search

Rückläufige Venus

Die Venus wird von 13.5. bis zum 25.6. rückläufig und was das für uns bedeutet, erkläre ich in diesem Beitrag.


Auswirkungen im täglichen Leben


Dass Planeten rückläufig werden, ist keine Seltenheit. Besonders wenn es aber die persönlichen Planeten Merkur, Venus und Mars betrifft, spürt man die Auswirkungen oft sehr konkret im täglichen Leben. In diesen Phasen fühlt es sich manchmal so an, als hätte jemand die Bremse angezogen. Das betrifft immer die Themen des jeweiligen Planeten. Bei Merkur ist es mittlerweile recht bekannt, dass es gerne zu Verkehrsproblemen, sowie zu technischen und kommunikativen Störungen kommt. Die Thematik von Venus ist natürlich eine andere. Sie steht für Liebe, Harmonie, Verbindung, Genuss, aber auch für innere und äußere Werte sowie für Geld.

Während der rückläufigen Phase können sich diese Bereiche zäh und blockiert anfühlen. Oder man hat das Gefühl, dass die Dinge einfach nicht so flüssig laufen. Diese Zeit hat aber auch ihre Qualitäten. Da sich während einer Rückläufigkeit die Energie nach innen richtet, ist dies immer eine wunderbare Möglichkeit, die entsprechenden Themen näher zu betrachten, zu reflektieren und wichtige Erkenntnisse zu gewinnen.

Für die Zeit der rückläufigen Venus möchte ich dich einladen, dir ein paar Fragen zu stellen. Du darfst wie immer gerne kreativ damit umgehen und deine eigenen Fragen ergänzen…


  • Wie geht es mir in meinen Beziehungen zu anderen Menschen?

  • Gehe ich mit mir selbst liebevoll und sorgsam um?

  • Wie steht es um meinen Selbstwert?

  • Wie kann ich die schönen Dinge des Lebens noch mehr zelebrieren?

  • Was ist mir wirklich wichtig? Was hat Substanz?

  • Lebe ich mein Leben entsprechend meiner wahren inneren Werte?

  • Welchen Stellenwert hat materieller Besitz in meinem Leben?


Wie dir vielleicht auffällt, dreht es sich gerade immer wieder um ähnliche Themen. Das ist kein Zufall, vor allem da wir uns gerade noch in der Stier-Zeit befinden (Venus ist Herrscherin des Stiers und der Waage). Aber durch die Thematik mit Uranus in Stier (Wertewandel), die uns seit vorigem Jahr begleitet, ist alles was mit Werten zu tun hat, ständig präsent und aktuell. In meiner Sichtweise ist es auch gut, sich das immer wieder vor Augen zu führen. Gerade im Alltag geht so viel unter und wir verlieren die essenziellen Dinge nur allzu schnell aus den Augen.

Worauf solltest du jetzt achten?

Die Rückläufigkeitsphase der Venus eignet sich besonders dafür, Beziehungsthemen zu reflektieren und zu klären, gewissermaßen also aufzuräumen. Ganz oft gibt es schmerzhafte Muster, die uns in Beziehungen immer wieder begegnen. Jetzt ist die Zeit wunderbar, um Rückschau zu halten und selbst in den Spiegel zu schauen. Wo liegen die eigenen Verletzungen? Wodurch verletze ich andere? Sehr viel kann jetzt in Heilung gebracht werden, wenn wir wirklich bereit sind, hinzuschauen und die volle Verantwortung für unser Fühlen und Handeln zu übernehmen. Da die Venus ihre Rückwärtsschleife im kommunikativen Zwilling dreht, ist es doppelt hilfreich, sich mit dem Gegenüber auszusprechen. Selbstverständlich in einer möglichst wertschätzenden und achtsamen Art und Weise. All das gilt für Beziehungen unterschiedlicher Art und kann also auch geschäftliche Kontakte beinhalten. Überall wo wir mit Menschen in Kontakt treten, entsteht auch eine Form von Beziehung. Wir beziehen uns auf einen anderen Menschen…

Solltest du gerade jemanden kennenlernen (die Zwillings-Venus flirtet gern), dann stürze dich vielleicht nicht allzu intensiv und kopflos in diese Sache, sondern prüfe, ob sie auch noch standhält, wenn die Venus wieder direktläufig ist. Am besten wartest du damit sogar bis Mitte Juli, da der Merkur dann auch seine zweite Rückwärtsschleife in diesem Jahr beendet hat. Übrigens können jetzt auch verstärkt vergangene Lieben wieder am Bildschirm erscheinen, die uns dabei helfen, ein Thema noch einmal anzuschauen und abzuschließen. Auch hier gilt, lieber mit Vorsicht herantasten und kühlen Kopf bewahren.

Was die Finanzen betrifft, ist es jetzt ratsam, keine Risiken oder auch neue Verbindlichkeiten einzugehen. Verträge, die mit Geld oder anderen Werten zu tun haben, sollten besser auch nicht abgeschlossen werden. Ebenso wenig empfehle ich in dieser Zeit größere Anschaffungen und Investitionen. Es könnte leichter zu Unstimmigkeiten und nachträglichen Änderungen kommen. Sollte dies aber unvermeidlich sein, ist es in jedem Fall hilfreich, mit möglichst viel Klarheit in Verhandlungen zu gehen und auf ein gutes, achtsames und wertschätzendes Gesprächsklima zu achten. Das ist zwar immer gut, in dieser Zeit aber noch ein bisschen wichtiger.

Ich wünsche dir eine erkenntnis-reiche Zeit und viel Liebe für dich selbst, für dein Leben und für andere!