Search

Skorpion-Neumond - Mondzyklus von 04.11. bis 03.12.



Am 04.11. haben wir einen besonders interessanten Neumond. Die Zeit des Neumondes eignet sich ja von seiner natürlichen Energie her besonders für Innenschau, Reflexion und Rückzug. Dieser Neumond im Skorpion verstärkt durch die Intensität des Zeichens noch einmal deutlich unsere Fähigkeit, in die Tiefe zu gehen, und unsere eigenen Schatten-Aspekte zu erkennen und anzunehmen. Die Auseinandersetzung mit unseren Werten und Besitztümern – geistig, seelisch und materiell – wird jetzt in besonderem Maße unterstützt. Vieles darf radikal hinterfragt werden. Alles was wir nicht mehr benötigen, kann sich langsam aber sicher in Bewegung setzen um zum kommenden Vollmond dann endgültig losgelassen zu werden. Das ist aber noch nicht alles…


Dieser Neumond bildet nämlich eine gradgenaue Opposition zu Uranus im Stier, steht diesem also exakt gegenüber und enthält von diesem Planeten eine Menge spannungsgeladener, elektrischer Energie. Das bedeutet, dass wir uns in diesen Tagen möglicherweise extrem unruhig fühlen, oder in Hektik und Alltagsstress verfallen. Die Stimmung ist jetzt insgesamt sehr aufgeladen und kann sich durch egobetonte Verhaltensweisen, plötzliche Ausbrüche oder völlig unbedachte Handlungen blitzartig entladen. Es kann zu unerwarteten Veränderungen kommen, die wie aus dem Nichts auftauchen. Theoretisch sind auch technische, vor allen Dingen elektrische Störungen zu dieser Zeit verstärkt möglich.


Am besten ist es jetzt, eine Sache nach der anderen zu machen und im Alltag alles radikal auf das Wesentliche zu reduzieren. Auf keinen Fall sollten wir uns jetzt zu viel vornehmen. Gerade all jene Menschen, die ein sensibles Nervensystem haben oder eher stressanfällig sind, sollten einige Tage vor und auch nach Neumond ganz besonders auf ausreichend Entspannung achten. Alle fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion und Wassermann) der zweiten Dekade (ca. 1.-10. des Monats) spüren diese Konstellation tendenziell am stärksten.


Folgende Fragen können dich zur Neumond-Zeit unterstützen:

  • Wer bin ich wirklich?

  • Was ist die Essenz meines Lebens?

  • Wie sehr lebe ich meine Wahrheit?

  • Woran halte ich fest, obwohl es mir nicht (mehr) guttut?

  • Sitze ich irgendwo noch auf einem toten Pferd und sollte längst absteigen?

  • Wo brauche ich einen fundamentalen und unwiderruflichen Wandel?




Vollmond


Am 19.11. um 09:57 Uhr feiern wir einen Vollmond im Zeichen Stier. Mit der Sonne im gegenüberliegenden Skorpion befindet sich der Vollmond diesmal auf der sogenannten Bindungs- oder auch Werteachse im Horoskop. Zu diesem Vollmond ist es also besonders gut, wenn wir uns noch einmal intensiv mit unseren inneren wie äußeren Werten auseinandersetzen. Idealerweise haben wir bereits zum Neumond damit begonnen.

Während uns die gesamte Skorpion-Zeit schon gut mit intensiver Transformationsenergie versorgt, können wir uns jetzt besonders die Themen Besitz und Anhaftung noch einmal vor Augen führen und uns fragen, was wir in unserem Leben tatsächlich brauchen.

Eine nüchterne Bestandsaufnahme und eine ehrliche Reflexion sind jetzt wichtig. Und auch, dass wir gut differenzieren zwischen den Dingen, die Bestand haben sollen und jenen, die gehen dürfen. Es geht nicht immer nur ums Loslassen. Manchmal braucht es vielmehr ein radikales Annehmen oder ein Wandeln/Transformieren in eine neue Form.


Dieser Vollmond wird zusätzlich begleitet von einer partialen Mondfinsternis, mit der wir direkt in die zweite Eclipse-Season des Jahres starten. Eine Finsternis geht immer mit einer Intensivierung der vorhandenen Energie einher, im Guten wie im Schwierigen. Dort wo Schatten auftauchen, ist dies jedenfalls eine besondere Einladung, noch näher hinzuschauen. Jetzt können wir sehr viel wandeln und uns weiterentwickeln, wenn wir uns bewusst dafür entscheiden.


Welche Aspekte begleiten diesen Vollmond?

Venus-Uranus Trigon


Der Vollmond bekommt Gesellschaft von einem Venus-Uranus Trigon, welches in unser Liebes- und Beziehungsleben Abwechslung hineinbringt. Gerade weil dieser Aspekt sich von der Vollmond-Qualität deutlich abhebt, kann er sich als sehr nützlich erweisen. Der frische uranische Wind kann nämlich die wichtigen Loslass- und Wandlungsprozesse des Skorpions wunderbar unterstützen. Dieser Aspekt beflügelt und nimmt so manchen Situationen die Schwere. In besonderem Maße können sämtliche Beziehungsthemen davon profitieren. Jetzt tut es sehr gut, einfach mal aus dem Alltag auszubrechen und etwas ganz Neues zu versuchen. Als Single können überraschend neue Menschen auf der Bildfläche erscheinen, die vielleicht etwas Unkonventionelles und Inspirierendes an sich haben.


Mars-Uranus-Opposition


Dieser Aspekt öffnet ein energeti